test02

Datenfernübertragung

Bereits über 300 Einsender nutzen die elektronische Befundübermittlung.

Das Verfahren ist einfach, da die Datenübertragung zwischen unserem Labor und Ihrer Praxis direkt über unseren Mailboxserver abgewickelt wird. Sie können sich diese Mailbox als ein elektronisches Postfach vorstellen, in das von uns alle Untersuchungsergebnisse Ihrer Patienten gelegt werden, sobald diese von unserem Personal validiert wurden.

Diese Befunde können Sie über Ihren Rechner zu jeder Zeit abfragen, ohne an eine bestimmte Tageszeit gebunden zu sein. In Sekundenschnelle haben Sie die von Ihnen gewünschten Daten auf dem Bildschirm und in Ihrem System. Die Befunde können von Ihnen weiterverarbeitet oder ausgedruckt werden. Sie können auch ältere Befunde, die Sie noch einmal im LDT - Format benötigen, von unserer Mailbox laden.
Natürlich kann niemand ausser Ihnen Zugriff auf die vertraulichen Daten bekommen.

Soweit Ihr System auch XKM - fähig ist können Sie auch die Verschlüsselung nutzen.

 

Ihr Vorteil

Alle Befundergebnisse werden in Ihrer Praxissoftware im Patientenblatt eingetragen und können somit sofort,  ohne Zeitverzögerung, mit dem Patienten besprochen werden. Ausserdem werden die Abrechnungsziffern in Ihre Software übertragen.


Alle Ergebnisse stehen unmittelbar nach der medizinischen Validation für Sie zur Verfügung. Es entfällt das Warten auf den Postboten, und eine schnelle Diagnose kann gestellt werden
.

 

Sicherheit im System

Eine Verbindung zu unserem Labor kommt nur dann zustande, wenn Sie es wollen.


Sie wählen sich auf unseren Mailserver ein. Die Zugangsdaten erhalten Sie von uns persönlich

 

Sind noch Fragen offen?

Wir geben Ihnen gern detaillierte Auskunft.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

Herr Langreder: Tel.: 05151  94 95 17 70

E-Mail: horst.langreder@labor-hmhi.de